24 | 07 | 2021

Hawaii Oahu

Waikiki

Anreise Waikiki (04.10.2009 - Tag 63)

Der Flug war angenehm, wenn auch langweilig. Alaska Airlines hat selbst auf diesen langen Flügen - von Seattle nach Oahu sind es immerhin über fünf Stunden Flug - kein Flugzeug mit eingebaute Entertainment System. Stattdessen kann man so kleine tragbare Digitalplayer "mieten" und sich darauf Filme ansehen. Auch gibt es nur Bezahlessen.

Ein interessantes Problem hatte ich allerdings - irgendwie ergibt sich immer eine Diskrepanz zwischen den Zeiteinstellungen meiner Geräte. Das Handy und der Laptop haben Honolulu und die Digitalkamera hat eine Honolulu Zeitzone - aber die Zeiten sind unterschiedlich. Muss irgendwas mit der Sommer- / Winterzeit zu tun haben die es in Hawaii nicht gibt. Auf jeden Fall hatte ich ein großes Durcheinander mit den Zeiten.

Weitere Bilder unter Auszeit 2009 - Hawaii Oahu - Anreise Honolulu.

Waikiki Tag 2 - Hiking (05.10.2009 - Tag 64)

Als erstes wollte ich mal durch die näher gelegene Gegend laufen. Das angenehme - ich bin 128 Schritte von Strand entfernt - Zimmertür zum Sand. Es ist nur ein Gebäude und eine Straße dazwischen - echt super angenehm. Ich bin da ziemlich genau am östlichen Ende vom bekannten "Waikiki" Beach. Von der Ecke sieht man auch schon Diamond Head - einen Vulkankegel. Ebenso an der Ecke ist ein kleiner Kiosk von der Tourist Information - die hat gemeint ca. 1 Stunde gehen um den Vulkan und 45 Minuten den Weg hinauf auf den Kraterrand um eine Aussicht über Waikiki zu haben. Das habe ich dann auch gemacht - nur hat mich das ganze fast bis um 15:00 Uhr gedauert - von wegen zwei Stunden.

Die Aussicht hat sich gelohnt, aber es war auch sehr anstrengend - sicher mehr als 10 Kilometer zu gehen und einiges an Steigung auf den Vulkan. Auf jeden Fall bin ich dann sehr müde gewesen und habe mich am Strand erholt - einige Zeit am Strand und im Wasser verbracht. Das Wasser vom Ozean ist sehr warm - sehr angenehm - da ist die Dusche am Strand schon wesentlich kühler. Am Nachmittag - so von 15:00 Uhr bis 18:00 Uhr sind wohl auch die meisten Leute am Strand.

Danach bin ich dann nach einem ausgiebigen Essen noch etwas durch die Stadt gewandert.

IMG_2426
IMG_2426 IMG_2426
IMG_2437
IMG_2437 IMG_2437
IMG_2441
IMG_2441 IMG_2441
IMG_2446
IMG_2446 IMG_2446
IMG_2461
IMG_2461 IMG_2461
IMG_2463
IMG_2463 IMG_2463
IMG_2490
IMG_2490 IMG_2490
IMG_2492
IMG_2492 IMG_2492
IMG_2495
IMG_2495 IMG_2495
IMG_2497
IMG_2497 IMG_2497
IMG_2503
IMG_2503 IMG_2503
IMG_2512
IMG_2512 IMG_2512
IMG_2554
IMG_2554 IMG_2554
IMG_2561
IMG_2561 IMG_2561
IMG_2577
IMG_2577 IMG_2577
IMG_2591
IMG_2591 IMG_2591

Weitere Bilder unter Auszeit 2009 - Hawaii Oahu - Wikiki.

Honolulu

Honolulu Sightseeing (06.10.2009 - Tag 65)

Am Morgen bin ich gleich mal zur Tourist Info - die hab ich jetzt auch gefunden. Die Infos waren nicht besonders - einen Preisangebot für die Flüge auf die anderen Inseln und Mietauto war fast 1000 USD - damit hatte ich nicht gerechnet. Für Übermorgen habe ich eine Tour nach Pearl Harbour gebucht. Und für heute hab ich mir ein Ticket für den City Trolley gekauft - einen Bus mit mehreren Routen durch die Stadt.

Mit dem Bus bin ich dann als erstes mit der Blue Line nach Honolulu - Downtown und Chinatown wo ich etwas durch die Chinatown gelaufen bin und dort auch gegessen habe. Das war eine Herausforderung, weil die dort auch nicht wirklich Englisch gesprochen haben - aber ich habe es dann geschafft.

Um 14:00 Uhr bin ich dann mit der Blue Line den Strand entlang Richtung Osten. Ich kann nur sagen - ich würde gerne hier leben. Die Busfahrerin hat dann auch einiges erzählt - wegen der Preise sind die meisten Einheimischen wie in Alaska Selbstversorger. Im Garten wächst so gut wie alles - Ananas, Bananen, .... - und im Meer wird gefischt was das Zeug hält. Dennoch - zwei wichtige Attraktionen waren an diesem Dienstag geschlossen - das Bishop Museum und die Hanauma Bay. Vor allem die Hanauma Bay ist sehr bekannt zum Schnorcheln - dort kann man sehr viele Fische sehen. Aber an einem Tag wird der Strand zur Regenerierung geschlossen - und das war genau heute. Auch gelernt habe ich auf der Fahrt das Jackie Chan auf der Insel lebt - im Reichen Viertel - und das US Präsident Barack Obama auf Hawaii geboren wurde.

Danach hab ich ein eher hawaiianisches Dinner genossen.

IMG_2608
IMG_2608 IMG_2608
IMG_2648
IMG_2648 IMG_2648
IMG_2649
IMG_2649 IMG_2649
IMG_2653
IMG_2653 IMG_2653
IMG_2667
IMG_2667 IMG_2667
IMG_2723
IMG_2723 IMG_2723
IMG_2729
IMG_2729 IMG_2729
IMG_2744
IMG_2744 IMG_2744
IMG_2752
IMG_2752 IMG_2752
IMG_2770
IMG_2770 IMG_2770
IMG_2798
IMG_2798 IMG_2798
IMG_2810
IMG_2810 IMG_2810
IMG_2842
IMG_2842 IMG_2842
IMG_2864
IMG_2864 IMG_2864

Weitere Bilder unter Auszeit 2009 - Hawaii Oahu - Honolulu.

Honolulu und Waikiki (07.10.2009 - Tag 66)

Am Morgen habe ich erst mal etwas nach Flügen gesucht - und den nächsten Flug nach Maui gebucht. Dann war ich in einem Reisebüro und habe den drei Wochen Japan Rail Pass gekauft - damit steht auch Japan fest.

Danach wollte ich in die Hanauma Bay zum Schnorcheln, aber der Trolley - die Karte ist ja noch gültig - führt zwar hin, aber ich kann dann nicht aussteigen. Daher wollte ich mit dem Bus hinfahren - hatte aber nicht die Geduld - nach einer halben Stunde warten - es hätte längst ein Bus kommen müssen - bin ich dann einfach wieder an den Waikiki Beach gegangen und habe dort etwas geschnorchelt.

Am Nachmittag bin ich dann nochmal mit dem Trolley nach Downtown Honolulu - damit ich zum ersten Mal bei Hooters Mittagessen konnte - nicht gerade Billig - aber sehr schön anzusehen.

Danach wollte ich schauen ob ich doch noch etwas für Unterwasser für meine Digicam finde - am besten das passende Unterwassergehäuse. In einem entsprechenden Shop - der auch Unterwassergehäuse für Canons hatte - gab es aber keines. Eine Prüfung auf der Webseite hat ergeben, dass es für meine Kamera überhaupt kein Unterwassergehäuse gibt. Jetzt stellt sich die Frage - wenn ich tauchen lernen will - und bei den ganzen Aktivitäten auf Hawaii ist Wasser im Spiel - überall auf Fotos verzichten?

Am Abend bin ich dann zum Sonnenuntergang wieder am Strand gewesen - irgendwie ist mir das Wasser fast zu warm. Es verschafft einem gar keine Abkühlung mehr - nur die Duschen die um einiges kühler sind als der Ozean. Mir ist dann auch ein kleines Malör passiert - ich habe vergessen die Geldbörse und das Handy aus der Hose zu nehmen - das Handy hat den Tauchgang im Salzwasser wohl nicht überlebt - nach einem Trockengang zeigt es nur mehr Regenbogenfarben beim Aufdrehen - mehr geschieht nicht. Ideal, jetzt habe ich keinen Wecker mehr - und morgen beginnt die Tour ja schon um 07:30 Uhr nach Pearl Harbour.

In der Nacht hab ich dann noch eine ganze Reihe von Flug und Mietautobuchungen gemacht - alle weiteren Flüge bis nach Bangkok und die Mietautos auf den Inseln außer Big Island - in Summe mehrere tausend USD.

IMG_2883
IMG_2883 IMG_2883
IMG_2914
IMG_2914 IMG_2914
IMG_2976
IMG_2976 IMG_2976

Weitere Bilder unter Auszeit 2009 - Hawaii Oahu - Honolulu und Wikiki.

Pearl Harbour (08.10.2009 - Tag 67)

Am Morgen hab ich die Tour gestartet. Dabei hab ich wieder was gelernt - die 28 USD die ich dafür bezahlt habe sind nicht für Pearl Harbour - weil das frei ist - sondern für die Fahrt durch die Stadt danach bzw. überhaupt für das Hinbringen. Sonst ist Pearl Harbour gerade eine große Baustelle, weil die ein neues Museum und Besucherzentrum bauen. Der Besuch dauert genau 75 Minuten. Eine halbe Stunde Film, 15 Minuten Boot besteigen und Überfahrt - 15 Minuten im USS Arizona Memorial und 15 Minuten zurück. Das war es dann auch.

Auf der Tour danach durch die Stadt - das war mir gar nicht so bewusst - habe ich zwar was Neues gesehen, aber auch viel bekanntes. Der Fahrer hat viel erzählt.

Am Nachmittag habe ich mich dann für den E-Learning Teil der PADI Open Water Certificationn angemeldet und mit den Online Lernen begonnen.

Dazwischen habe ich mich mit anderen Leuten im Hostel unterhalten und etwas getrunken - aus der Schweiz, Slowenien, Schweden und USA.

Danach habe ich dann doch noch zumindest die erste Session abgeschlossen. In mehreren Stunden - gesagt wurde mir ich brauche für alles 6 Stunden - ich habe aber für die erste Session von 5 schon 3 Stunden gebraucht.

Es sind dann nochmal die Leute von der Lounge vorbeigekommen und wir sind gemeinsam in das Red Lion - Getrunken, Unterhalten und Bilder gemacht.

IMG_3044
IMG_3044 IMG_3044
IMG_3046
IMG_3046 IMG_3046
IMG_3063
IMG_3063 IMG_3063
IMG_3065
IMG_3065 IMG_3065
IMG_3075
IMG_3075 IMG_3075
IMG_3093
IMG_3093 IMG_3093
IMG_3110
IMG_3110 IMG_3110
IMG_3111
IMG_3111 IMG_3111
IMG_3137
IMG_3137 IMG_3137
IMG_3149
IMG_3149 IMG_3149
IMG_3159
IMG_3159 IMG_3159

Weitere Bilder unter Auszeit 2009 - Hawaii Oahu - Pearl Harbour.

Abreise nach Maui (09.10.2009 - Tag 68)

Am Morgen habe ich nochmal Nina getroffen. Sie war schon in der Lounge und hat im Internet gesurft. Sie sind ihrer Auskunft nach 10 Minuten nach mir und Simone gegangen - zuerst wollte sie aber nicht mitkommen. Gleich danach hat mich der Shuttle zum Airport abgeholt und Pünktlich zum Flughafen gebracht. Am Airport konnte ich dann auch nicht im Internet surfen, - ich hätte ja den Kurs weitermachen können - denn alle WLANs sind Bezahlnetzwerke.

Aber zumindest der Abflug hat noch einige schöne Ausblicke über die Insel und Honolulu sowie Waikiki gegeben.

Insel

Rundfahrt (28.10.2009 - Tag 87)

Nachdem ich angekommen war, habe ich zuerst versucht mein Gepäck bei JAL gleich wieder aufzugeben. Die lassen das aber nicht zu. Man darf erst 3 Stunden vor dem Flug einchecken - und auch erst Gepäck aufgeben.

Dann habe ich mein Auto abgeholt und mich auf den Weg gemacht. Ich habe die Insel gegen den Uhrzeigersinn umrundet und die wichtigsten Punkte die ich vorher ohne Auto nicht erreicht habe angesehen. Dazu zählen der Nu'uanu Pali Lookout, der Kualoa Park und dann einige Beaches an der North Shore. Dort habe ich aber dann die versprochenen Wellen nicht gesehen. Es herrschte nämlich fast Windstille, und da ist es nichts mit Wellen. Aber dafür war der Sand brennend heiß - fast unmöglich Barfuß über den Strand zu gehen. Auf dem Weg bin ich kurz in das Waimea Valley reingefahren - habe die Wanderung aber nicht gemacht, ich habe mir Sorgen über die Zeit gemacht - und habe dort noch einen Pfau (Peacock) bewundern dürfen.

Nachdem ich einen Local gefragt habe wo ich am besten Schildkröten sehen könnte, bin ich dann auch noch zu meinem Foto von einer Schildkröte an Land gekommen. Dort arbeiten einige Freiwillige die die Touristen von den Schildkröten zumindest etwas fern halten. Die Schildkröten kommen dort meistens am Nachmittag an Land um in der Sonne zu schlafen. Angeblich hilft ihnen das beim Verdauen.

Am späteren Abend bin ich dann nochmal nach Waikiki gefahren und dort etwas herumgelaufen. Dabei hat sich aber nichts neues ergeben, außer dass das Parkplatzfinden nicht sehr einfach ist, wenn man um 10:30 Uhr nach Waikiki kommt, bzw. wenn man mal in Richtung Diamondhead nach Waikiki ist, nicht mehr so leicht zurückkommt. Irgendwie war ich da in einem Kreis gefangen und es mich drei Anläufe gekostet dort wieder rauszukommen..

IMG_6644
IMG_6644 IMG_6644
IMG_6649
IMG_6649 IMG_6649
IMG_6650
IMG_6650 IMG_6650
IMG_6685
IMG_6685 IMG_6685
IMG_6687
IMG_6687 IMG_6687
IMG_6723
IMG_6723 IMG_6723
IMG_6730
IMG_6730 IMG_6730
IMG_6744
IMG_6744 IMG_6744
IMG_6752
IMG_6752 IMG_6752
IMG_6766
IMG_6766 IMG_6766
IMG_6769
IMG_6769 IMG_6769
IMG_6789
IMG_6789 IMG_6789
IMG_6813
IMG_6813 IMG_6813
IMG_6817
IMG_6817 IMG_6817
IMG_6822
IMG_6822 IMG_6822
IMG_6819
IMG_6819 IMG_6819

Weitere Bilder unter Auszeit 2009 - Hawaii Oahu - Oahu Rundfahrt.

Abreise (29.10.2009 - Tag 88)

Da ich am Morgen schon sehr früh wach war - ich konnte nicht wirklich schlafen - habe ich das Auto schon sehr früh zurückgebracht. Ich hätte gehofft, dass es mit JAL so wie mit den anderen Airlines hier in den USA so ist, gleicher Tag, gleiches Routing - es ist möglich Standby früher zu fliegen. Leider war dem nicht so, und ich bin dann 4,5 Stunden am Flughafen festgesessen. Ich konnte nicht mal gleich einchecken - die erlauben das erst 3 Stunden vorher, und dann wurde ich auch noch wegen dem Weiterflug drangsaliert. Ich habe somit doch auch gleich den Flug von Tokio nach Bangkok gebucht - jetzt steht somit fest, am 25.11.2009 fliege ich nach Bangkok.

Imposant ist, von den 5 Lobbys die es am Honolulu Flughafen gibt, hat JAL eine Ganze Lobby. Es gibt sonst keine internationale Airline, die eine ganze Lobby in Anspruch nimmt. Das lässt unter anderem erkennen, wie viele Japaner nach Hawaii kommen. Jeder der mit Touristen zu tun hat, oder Touren anbietet spricht sowohl Englisch als auch Japanisch.

Beim Rollen zur Startbahn habe ich dann noch einen Blick auf die in Honolulu stationierten Abfangjäger werfen können - einer der militärischen Flughäfen ist ja gleich neben dem zivilen Flughafen.

IMG_6837
IMG_6837 IMG_6837
IMG_6843
IMG_6843 IMG_6843
IMG_6850
IMG_6850 IMG_6850

Weitere Bilder unter Auszeit 2009 - Hawaii Oahu - Abreise Honolulu.