24 | 07 | 2021

USA Washington

Seattle

Seattle Anreise und Tag 1 (06.09.2009 - Tag 35)

Der Flug mit Alaska Airlines war ganz angenehm. Leider kann man sich als Standby Flieger den Sitzplatz nicht aussuchen - ich hatte einen Gangplatz. Denn aus den Fenstern hatte man zum Teil eine wirklich tolle Aussicht auf die Berge - und der Pilot hat zum Teil auch erklärt was man da jetzt sehen kann. Zumindest hatte ich auf dem Linienflug eine bessere Aussicht als auf dem Flug nach Deadhorse.

So war ich dann schon früher am Flughafen und habe dann auch schon einige Stunden früher mein Auto abgeholt. Das ging auch einfach, weil ich ganze Tage bezahlt habe, aber nicht verwendet habe, daher konnte ich das Auto auch schon um ca.18:30 Uhr statt 22:30 Uhr abholen. Vor allem interessant - es war einen Stunde Zeitumstellung dazwischen.

Am Flughafen habe ich dann gleich noch die Anzeige für ein HI-Hostel in Seattle Downtown gefunden - und ich dachte mir warum nicht - und bin dort hin. Das Hostel ist neu eröffnet und ca. 2 Monate alt. Alles neu - dafür teuer - 37,00 USD. Ich hab dann noch einen Abendspaziergang durch die Stadt gemacht - nicht lange - vor allem zum Ferry Terminal um herauszufinden wie ich nach Vancouver Island komme. Von Downtown Seattle auf jeden Fall nicht.

IMG_6637
IMG_6637 IMG_6637
IMG_6647
IMG_6647 IMG_6647
IMG_6655
IMG_6655 IMG_6655
IMG_6666
IMG_6666 IMG_6666
IMG_6675
IMG_6675 IMG_6675
IMG_6679
IMG_6679 IMG_6679

Weitere Bilder unter Auszeit 2009 - Washington - Anreise Seattle.

Abreise nach Kanada - teilweise auch unter Victoria (07.09.2009 - Tag 36)

Am Morgen - nachdem ich noch einen Teil der Uploads ins Web erledigt habe - habe ich mich dann auf den Weg zur Fähre von Edmonds nach Kingston gemacht. Das ist die erste Fähre um auf die andere Seite des Wassers von Seattle zu kommen, denn Autofähren nach Vitoria laufen primär nur von Port Angeles aus, aus.

Auf der Halbinsel - welchen Namen auch immer sie hat - habe ich dann entlang der Route die Städte Port Gables, Port Townsend und dann auch Port Angeles besucht.

Vor allem Downtown Port Townsend ist noch sehr gut erhalten. Zum Teil kann man auf den alten Backsteinhäusern noch die alten Aufschriften lesen.

In Port Angeles habe ich dann nicht so viel Zeit gehabt - ich bin in die Warteschlange als 13ter mit einer 50:50 Change für die Fähre gekommen, da ich keine Reservierung gehabt habe. Dennoch bin ich mitgekommen, und so hatte ich nur 45 Minuten um durch die Gegend rund um den Hafen zu laufen.

Weitere Bilder unter Auszeit 2009 - British Columbia - Seattle nach Victoria.

Kelso nach Packwood (02.10.2009 - Tag 61)

Am Morgen bin ich zum Mt. St. Helens gestartet. Beim Hotel hat es noch gut ausgesehen - teilweise blauer Himmel, teilweise Wolken - und kein Regen.

Nur leider hat das für den Berg nicht gereicht - die Sicht vom letzten und höchsten Visitor Center war gleich Null. Ich hab also nichts vom Vulkankrater und Kegel gesehen. Der National Park Pass hat mir allerdings den Eintritt erspart - und so habe ich mir zumindest im Visitor Center einige Postkarten gekauft und den Film zum Mt. St. Helens angesehen. Nachdem sich nach einer Stunde warten keine Besserung eingestellt hat - was soll es - weiter zum Mt. Rainier.

Leider schien das Wetter am Mt. Rainier nicht besser zu sein - kein Wunder - sind ja nicht weit voneinander entfernt. Ich bin also die Süd-Route abgefahren - und beim Paradise Visitor Center leider keine Spur von einem Berg. Auch dort habe ich wieder das Visitor Center genossen - mir ein Video zum Berg angesehen - eine Stunde gewartet, aber es hat sich nicht gebessert - eher verschlechtert.

Kurzum - zwei Berge besucht - keinen gesehen - so ist das Wetter an der Küste eben - da muss man mit Regen rechnen. Daher habe ich meinen Stopp in Packwood gemacht - das liegt genau in der Mitte der beiden Berge - so kann ich es morgen nochmal versuchen wenn es denn besser aussieht - immerhin habe ich ja noch einen Tag Zeit.

IMG_2138
IMG_2138 IMG_2138
IMG_2143
IMG_2143 IMG_2143
IMG_2148
IMG_2148 IMG_2148
IMG_2150
IMG_2150 IMG_2150
IMG_2177
IMG_2177 IMG_2177
IMG_2190
IMG_2190 IMG_2190
IMG_2196
IMG_2196 IMG_2196
IMG_2226
IMG_2226 IMG_2226
IMG_2237
IMG_2237 IMG_2237
IMG_2249
IMG_2249 IMG_2249
IMG_2272
IMG_2272 IMG_2272
IMG_2288
IMG_2288 IMG_2288

Weitere Bilder unter Auszeit 2009 - Washington - Castle Rock nach Packwood.

Packwood nach Seattle (03.10.2009 - Tag 62)

Am Morgen habe ich wieder meinen Bruder in Skype getroffen. Er hat mir einige schlechte Nachrichten von zu Hause unterbreitet.

Das Wetter aus dem Fenster gesehen hat gut ausgesehen. Die Webcam für Mt. St. Helens hat aber was anderes gezeigt. Ich wollte das nicht wahr haben und bin dennoch nach Mt. St. Helens gestartet. Die Straße war sehr eng und in wirklich schlechtem Zustand - für die 30 Meilen hätte ich sicher mehr als eine Stunde benötigt. Aber als dann Nebel oder Wolken die Sicht dramatisch verschlechtert hatten, habe ich mich entschieden doch umzukehren.

Dann bin ich die neue Route zum Sunrise Point im Mt. Rainier NP gefahren. Oben war es schon gefroren - teilweise auch Spuren von Schneefall. Leider hat sich der Berg wieder nicht gezeigt - wie Mt. St. Helens habe ich nur Wolken gesehen. Aber die Straße für sich war schon ein Erlebnis - selten so viel Spaß gehabt beim Autofahren. Viele enge Kurven - sehr wellig - ab und zu muss man Steinen ausweichen. Fun zum Fahren wenn man sich um das Auto keine Sorgen machen muss.

Auf halben Weg nach Seattle einen späten Nachmittagssnack und dann nach Seattle. Im Westfield South Shoppingcenter hab ich dann noch einen Shoppingabend verbracht. Zwei Jeans und einen Satz kurzer Hosen - für Hawaii. Ich hab aber vergeblich nach einem Unterwassergehäuse für meine Digitalkamera gesucht.

IMG_2311
IMG_2311 IMG_2311
IMG_2329
IMG_2329 IMG_2329

Weitere Bilder unter Auszeit 2009 - Washington - Packwood nach Seattle.

Abreise Seattle (04.10.2009 - Tag 63)

Gemacht habe ich nichts mehr. Es hat mich den ganzen Vormittag gekostet bis ich mein Gepäck beisammen und das Auto rückgabefähig hatte. Ich habe mich von einigen Kleidungstücken getrennt, da ich ja gestern groß einkaufen war.

Also ich dann losfahren wollte habe ich doch tatsächlich einen freien Blick auf Mt. Rainier gehabt - die letzten zwei Tage war nichts vom Gipfel zu sehen und jetzt auf einmal ist er da.

Die Rückgabe des Autos hat länger gedauert als gedacht - die Warnlampe im Auto - die Rechnung die ich hatte und einen Refund wollte - und dann die Rechnung auch noch in CAD. Zurückgegeben habe ich das Auto mit 15499 Meilen, bekommen mit 9740 Meilen ==> ich bin ganz schön was gefahren, nämlich über 9200 km.

Am Flughafen hieß es dann warten auf den Flug - ich war doch einiges zu Früh - ca. 4 Stunden (ich war so gegen 13:00 Uhr beim Check in). Im Wartebereich habe ich dann was gegessen - mit einigen Leuten unterhalten - weil alles 4er Tische - aber die meisten nur alleine oder zu zweit unterwegs sind. Interessant - immerhin waren zwei der Amis mit denen ich mich unterhalten habe schon in Wien.

Der Abflug gestaltete sich dann recht normal - nur das ich beim Rollen auf die Landebahn und auch beim Steigflug noch die Gelegenheit hatte Mt. Rainier und Mt. St. Helens zu sehen - was ich die letzten zwei Tage nicht geschafft habe. Ach wie ich das liebe. Alles weitere dann in Hawaii.

IMG_2353
IMG_2353 IMG_2353
IMG_2391
IMG_2391 IMG_2391
IMG_2393
IMG_2393 IMG_2393

Weitere Bilder unter Auszeit 2009 - Washington - Abreise Seattle.