21 | 11 | 2018

Veranlassung

Mit der pmOne sind wir zu dritt auf die BI Conference 2008 nach Seattle geflogen. Dort haben wir uns 4 Tage mit dem SQL Server 2008 sowie Neuerungen im Microsoft BI Umfeld befasst. Da wir schon in den USA waren haben wir uns dazu entschieden einige Tage anzuhängen und uns Seattle sowie Vancouver anzusehen. Von Vancouver sind wir dann über Toronto nach Wien zurück geflogen.

Daten

Zeitraum

  • 05.10.2008 - 13.10.2008

Bildgalerien

Videogalerien

Die Reise

Anreise

Wenn wir was mit der Firma machen und dann noch ein Wochenende anhängen müssen, müssen wir auch etwas opfern. In diesem Fall den Sonntag, denn wir haben uns schon um 08:15 Uhr im Büro getroffen um gemeinsam zum Flughafen Wien zu fahren. Von dort sind wir dann zuerst nach Washington DC und dann mit einem inner US Flug nach Seattle weiter geflogen. Dort haben wir dann unseren vierten Kollegen getroffen, welcher auch das Mietauto organisiert hat.

CIMG6938
CIMG6938 CIMG6938
CIMG6964
CIMG6964 CIMG6964
CIMG6973
CIMG6973 CIMG6973
CIMG6977
CIMG6977 CIMG6977
CIMG6979
CIMG6979 CIMG6979

Tag 1

Der klassische Tag auf der Konferenz. Zu Mittag und am Abend sind wir noch etwas in der Gegend um das Konferenzzentrum herumgelaufen.

CIMG7013
CIMG7013 CIMG7013
CIMG7018
CIMG7018 CIMG7018
CIMG7019
CIMG7019 CIMG7019
CIMG7021
CIMG7021 CIMG7021
CIMG7025
CIMG7025 CIMG7025

Tag 2

Wieder ein klassischer Tag auf der Konferenz. Am Abend gab es dann die große Show - Microsoft hat alle in das Qwest Field Statium zu einer Party eingeladen. Am Rasen selbst konnte man Fußballspielen und diverses andere. Oben im VIP Bereich war Party - es gab reichlich zu essen und zu trinken und jede menge Spiele um die Zeit tot zu schlagen - von der X Box über den klassischen Kicker bis zum Dart.

CIMG7037
CIMG7037 CIMG7037
CIMG7039
CIMG7039 CIMG7039
CIMG7043
CIMG7043 CIMG7043
CIMG7051
CIMG7051 CIMG7051
CIMG7060
CIMG7060 CIMG7060

Tag 3

Tag drei - somit offizieller Abschluss der Konferenz. Als Redner wurde irgendwer groß angekündigt - die Rede selbst hatte aber mit der Konferenz so überhaupt nichts zu tun. Das muss typisch amerikanisch sein, denn ich empfinde das als störend. Die wichtigsten Sessions waren an diesem Tag - wie Mosha´s MDX Studio.

CIMG7067
CIMG7067 CIMG7067
CIMG7074
CIMG7074 CIMG7074
CIMG7082
CIMG7082 CIMG7082
CIMG7087
CIMG7087 CIMG7087
CIMG7097
CIMG7097 CIMG7097

Tag 4

An dem Tag haben wir uns nochmals abseits der Konferenz am Microsoft Campus mit Robert Bruckner getroffen und einige Report Server Fragen mit ihm geklärt. Am Nachmittag und Abend sind wir dann durch Seattle. Zuerst auf die Space Needle und dann auf den Public Market am Hafen.

CIMG7099
CIMG7099 CIMG7099
CIMG7105
CIMG7105 CIMG7105
CIMG7109
CIMG7109 CIMG7109
CIMG7112
CIMG7112 CIMG7112
CIMG7116
CIMG7116 CIMG7116
CIMG7125
CIMG7125 CIMG7125
CIMG7137
CIMG7137 CIMG7137
CIMG7141
CIMG7141 CIMG7141
CIMG7166
CIMG7166 CIMG7166
CIMG7175
CIMG7175 CIMG7175

Tag 5

Der erste Tag richtiger Urlaub. Wir sind gemeinsam auf dem Weg nach Vancouver. Zuerst haben wir noch in irgendeiner kleinen Stadt am Weg Mittag gegessen. Dann kam der Grenzübergang nach Kanada - ging überraschend einfach. Zu Mittag haben wir dann unser über expedia.com gebuchtes Hotel bezogen. Wir sind dann mit dem Auto durch die Stadt gefahren bis wir uns dann doch dazu entschlossen haben eine Radtour durch den Stanley Park zu machen. Zum Abendessen sind wir dann mit so kleinen Booten auf Granville Island gefahren - wo dann gleich am Ausstiegs-Ort ein sehr gutes Restaurant war für das wir uns entschieden haben. Ich war natürlich wieder mal nicht passend angezogen - es stand ja nicht fest wo wir essen gehen würden.

CIMG7195
CIMG7195 CIMG7195
CIMG7204
CIMG7204 CIMG7204
CIMG7214
CIMG7214 CIMG7214
CIMG7226
CIMG7226 CIMG7226
CIMG7249
CIMG7249 CIMG7249
CIMG7257
CIMG7257 CIMG7257
CIMG7281
CIMG7281 CIMG7281
CIMG7297
CIMG7297 CIMG7297
CIMG7304
CIMG7304 CIMG7304
CIMG7324
CIMG7324 CIMG7324
CIMG7337
CIMG7337 CIMG7337
CIMG7344
CIMG7344 CIMG7344
CIMG7365
CIMG7365 CIMG7365
CIMG7377
CIMG7377 CIMG7377
CIMG7382
CIMG7382 CIMG7382

Tag 6

Auf Empfehlung von anderen Touristen und auch unserem Reiseführer haben wir uns dazu entschieden die Capilano Suspension Bridge zu besuchen. Hier sind wir über die Brücke gegangen - sie ist wirklich einigermaßen hoch - und uns dann weiter durch die Baumkronen bewegt. Am späteren Nachmittag sind wir dann alle getrennte Wege gegangen - einkaufen und weiteres Erkunden der Stadt war angesagt.

CIMG7415
CIMG7415 CIMG7415
CIMG7419
CIMG7419 CIMG7419
CIMG7436
CIMG7436 CIMG7436
CIMG7442
CIMG7442 CIMG7442
CIMG7461
CIMG7461 CIMG7461
CIMG7463
CIMG7463 CIMG7463
CIMG7465
CIMG7465 CIMG7465
CIMG7495
CIMG7495 CIMG7495
CIMG7505
CIMG7505 CIMG7505
CIMG7547
CIMG7547 CIMG7547

Abreise

Da der Abflug schon relativ früh angesetzt war hat uns Heinrich schon sehr früh am Morgen zum Flughafen gefahren. Nach kurzer Erkundung des Flughafens ging es dann auch schon an die lange Heimreise. Da man auf der Rückreise durch die Zeitverschiebung sehr viel Zeit verliert ist es sinnvoll zu versuchen möglichst Viel zu schlafen. Wir hatten Glück, da in Kanada Feiertag war, war unsere AUA Maschine von Toronto nach Wien sehr leer - jeder hatte eine komplette Bank und so ausgiebig Gelegenheit zu schlafen.

CIMG7601
CIMG7601 CIMG7601
CIMG7609
CIMG7609 CIMG7609
CIMG7623
CIMG7623 CIMG7623

Zusammenfassung

Sehr schöne Kombination von Arbeit und Urlaub. Auf der BI Conference konnte ich wieder mit wichtigen Größen zum Analysis Server Kontakt aufnehmen und einige Fragen klären. Sonst hat mir die Konferenz - wie schon zu erwarten war - nicht viel gebracht (außer den Neuheiten die Microsoft angekündigt hat). Dafür habe ich Vancouver um so schöner gefunden. Sie ist nicht ohne Grund die schönste Stadt Kanadas.