07 | 05 | 2021

Virtuelle Cubes zum verstecken von Änderungen

Es gibt Clients für Analysis Services 2000 die es gar nicht gerne haben, wenn sich die Cubestruktur ändern (eine Dimension dazukommt, eine Hierarchie dazukommt, ....).

Um solche Änderungen vor Clients zu verstecken ist es immer sinnvoll einen virtuellen Cube auf den physischen Cube zu setzten, denn dann kann man den physischen Cube ändern (z.B. um eine Dimension erweitern), diese Änderung muss man aber nicht in den virtuellen Cube übernehmen. Sollte man dann die Dimension zum Auswerten benötigen, kann man einfach einen weiteren virtuellen Cube erstellen. Damit ist gewährleistet, dass alte Reports weiter funktionieren, ohne die Reports ändern zu müssen. Natürlich entsteht dadurch etwas Aufwand auf der Datenbankseite, da man dann zwei Cubes mit Berechtigung versehen muss. Hier ist dann der Entwickler gefragt, um zu entscheiden welcher Aufwand mehr Arbeit verursacht. Im Regelfall ist die Security aber weniger Arbeit, als X Reports anpassen zu müssen.